Burgwein

ImageImageImage

Der Burgwein

Seit der Römerzeit wird bei uns Wein angebaut und auch auf alten Darstellungen des Burgberges sieht man Weingärten. Wer schon einmal in der Burg gewesen ist und die berühmte Inschrift vom 3-wöchigen Besäufnis im Rittersaal 1635 gelesen hat, weiß um die Bedeutung des Weins für unsere Vorfahren.

 

Später wurden die Weingärten jedoch aufgelassen und erst seit den 1980er Jahren gibt es wieder Weinbau auf dem Burgberg. Die verschiedenen Sorten kann man u.a. in der Burgtaverne verkosten.

 

Der Weinberg wird betrieben von Buschenschank Bernhart, Tel. 03153/8379

 

Weingartenführungen, siehe HIER.