Schulen

ImageImageImage

Führungen für Schulen

Wir bieten Führungen im Burgmuseum, auf Wunsch auch im Hexenmuseum und im neuen Waffenmuseum an.

Das Burgmuseum befindet sich in den ehemaligen herrschaftlichen Wohnräumen im 1. Stock und ist seit dem Jahr 2003 als geschichtliche Ausstellung über die Zeit der Gallerin gestaltet. Auch das Thema Hexenprozesse kommt zur Sprache, da die Mehrzahl der steirischen Hexenprozesse im 17. J. stattgefunden hat.

Die heutige Riegersburg ist eine barocke Festungsanlage aus der Türkenkriegszeit, die aus einer mittelalterlichen Burg hervorgegangen ist. Die Themen, die bei uns behandelt werden betreffen daher vor allem das 16. und das 17. Jahrhunderturg,  sowohl im Burgmuseum, als auch im Hexen- und im Waffenmuseum.

 

Gerade im Hexenmseum gestalten sich Führungen für Schulklassen aufgrund der komplexen Materie manchmal etwas schwieriger. Das  Thema selbst ist allerdings zeitlos und Parallelen zu unserer Zeit sind durchaus vorhanden. Eine entsprechende Vorbereitung in der Schule ist jedenfalls oft sehr hilfreich.

 

Im Waffenmuseum zeigen wir Bestände aus dem Zeughaus der Riegersburg. Wir gehen hier auf die einzelnen Verwendungszwecke als Kriegs- Jagd- und in manchen Fällen auch Sportgeräte ein. Einige Waffen und Rüstungsteile können auch berührt und „ausprobiert“ werden.

 

Bei Schulklassen bemühen wir uns natürlich um eine altersgerechte Darstellung und versuchen auch alle Fragen so gut wie möglich zu beantworten. Gerade Führungen mit Schulklassen können oft sehr interessant sein, weil Kinder Fragen stellen, die Erwachsene kaum oder sehr selten stellen würden.

 

Wir haben auch einen Fragebogen für Schulklassen vorbereitet, den sie ganz unten als  Download finden.

 

In diesem Sinne: wir sehen uns bei der Führung …

 

Fragebogen

 

 

Fragebogen mit Antworten